^
top
Händler, Handwerker, Kleinanzeigen
Kaufen und verkaufen

Die Sonne scheint, das Gras ist grün ...


Social Media

 

Besuchen Sie uns

Gartenplanet bei Facebook    Google+    Gartenplanet bei Twitter

Mein Teddy und ich

Pflanzen und Wuchsform ABC

23.09.2014 - admin

Wachstum und Größe beachten beim Pflanzen von Bäumen, Sträuchern und Stauden. Regelmässiger Schnitt und Ausdünnung sind notwendig, damit die Gestaltung des Gartens erhalten bleibt.

 

Möchten Sie Farbe und Struktur in Ihren Garten bringen, ist es von Vorteil, wenn Sie über ein vernünftiges Knowhow zu den verschiedenen Wuchsformen verfügen. Viele machen den Fehler eng aneinander Bäume, Sträucher und Stauden zu setzen. Was über die ersten Jahre gut geht, kann sich schon nach Jahren zum Problem entwickeln, da gerade Kletterpflanzen und Bäume eine nicht unbeträchtliche Größe und Wuchsform erreichen.

Einjährige und Zweijährige unterscheiden

Pflanzen lassen sich anhand der Dauer des Wuchses in einjährig und zweijährig einteilen. Blüht Ihre Pflanze nur über eine Saison hinweg, sterben diese mit dem Auslaufen des Gartenjahres ab – gerade die prachtvollen und bunten Pflanzen und Blumen vergehen nach einem Jahr. Einige Sorten sähen sich selbst wieder aus, andere müssen Sie jedes Jahr aufs Neue anlegen. Haben Sie einen Zweijährigen erworben, können Sie über die nächsten zwei Jahre mit dieser Pflanze rechnen. Es ist davon auszugehen, dass diese Pflanzen im ersten Jahr wachsen, um im zweiten Jahr zu erblühen.

Blühende Säulen und Rückgrat des Gartens

Die Basis eines jeden Gartens nehmen die Säulen der Blumenbeete ein: die Stauden. Jedes Jahr gedeihen diese pflegeleichten Pflanzen und bilden im Frühjahr ihre neuen Blätter, im Herbst gilt es, einige dieser Wuchsformen auszulesen und zurückzuschneiden. Möchten Sie Bewegung und Licht in den Garten bringen, empfehlen sich Gräser. Diese ziehen sich im Winter zurück. Winterharte Gräser bilden gerade im Bereich der Terrasse in der kalten Jahreszeit einen grünen Akzent.

Gehen wir auf das Rückgrat des Gartens zurück, gelangen wir zu den Hecken und den Sträuchern. Diese geben Ihrem Garten einen Rahmen, eine Struktur und bilden Blüten oder Beeren aus.

Achtung:

Investieren Sie in einen jährlichen Heckenschnitt, andernfalls wird die Wuchsform schon bald ausufernd den Garten einnehmen. Teilen Sie Ihren Garten durch das Pflanzen von Bäumen in verschiedene Areale - einige der Bäume strahlen über das gesamte Jahr, andere werfen Laub ab. Pflanzen Sie Bäume nicht an Terrassen oder in direkter Nähe zum Haus, diese könnte in Fenster, Leitungen oder Dach hineinwachsen.

Kletterpflanzen und Bäume richtig setzen

Möchten Sie die harte Kontur Ihrer Fassade oder Ihres Balkons mindern und begrünen,  empfehlen sich Kletterpflanzen. Diese tragen hübsche Blüten und sind in der Pflege äußerst unkompliziert. Haben Sie einen Teich im Garten, bieten sich zudem Wasserpflanzen an. Die bunten Blüten lassen ein kleines Gewässer zum Hingucker und Zentrum im privaten Ziergarten werden.

 Bäume und Sträucher müssen regelmässig geschnitten werden

Garten Blog

Kategorie:
Garten Blog

Kommentare
Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Kommentar zum Beitrag schreiben
Formular ausblenden   

Hier können Sie einen Kommentar verfassen


Bitte gegen Sie mindestens 10 Zeichen ein.
Welche Farbe hat das Meer?

 

Wer hätte das gedacht, dass aus einer unscheinbaren Blüte ein so herrlicher Ballon werden kann.

17.09.2014
Garten Blog    Garten Blog

 

Anspruchsloser Bodendecker und pflegeleichte Beetstaude – die Fetthenne, auch Mauerpfeffer oder lateinisch Sedum genannt, darf in keinem Garten fehlen.

13.09.2014
Garten Blog    Garten Blog

 

Endlich wieder Sonne – Barbecue , Grillen und gemütliches Beisammensein steht auf dem Plan.

04.09.2014
Garten Blog    Garten Blog

 

Klettererdbeeren und Hängeerdbeeren ermöglichen eine gute Ernte auch ohne Garten.

31.08.2014
Garten Blog    Garten Blog

 

 

Leider wird die Freude an dem Blütenmeer oft getrübt, da die Staude all zu oft von Mehltau befallen wird. Mehltau ist eine Pilzkrankrankheit, die schwer zu bekämpfen ist.

27.08.2014
Garten Blog    Garten Blog

 

Äpfel – allgemein beliebt, vitaminreich und vielseitig verwendbar. Durch den milden Winter und das frühe Anbrechen des Frühlings startet die Apfelernte ca. 2 Wochen früher.

24.08.2014
Garten Blog    Garten Blog